SYSTEMISCHE
KREBS-MEHRSCHRITT-THERAPIE (SKMT)

Grundprinzip

Selektive Labilisierung und Schädigung der Krebs-gewebe im gesamten Körper bei gleichzeitiger Stabilisierung der gesunden Gewebe.

Die Temperaturempfindlichkeiten von  Normalzellen und Krebszellen unterscheiden sich unter Normalbedingungen nur  unwesentlich, hingegen unterscheiden sich ihre Stoffwechseleigenschaften. Trotz ausreichendem Sauerstoffangebot glykolysieren Krebszellen i. allg. wesentlich  stärker, als glykolisierende Normalzellen.

Eine etwa fünffache Anhebung des Blutglukose-spiegels des Patienten führt zu einer induzierten Hyperglykämie. Durch die damit im Zusammenhang stehende Erhöhung der Laktatproduktion und somit Erniedrigung des pH-Wertes nur in den Krebs-geweben gelingt es, die Temperaturempfindlichkeit der Krebszellen zu erhöhen. Unter diesen Bedingungen kann mit einer extremen Ganzkörperhyperthermie von etwa 42°C eine selektive Schädigung der Krebsgewebe erreicht werden, wobei auf Grund des systemischen Charakters die Lokalisation der Tumoren und Metastasen nicht bekannt sein muß.

Zeitgleich wird eine Verbesserung der Temperatur-toleranz der gesunden Gewebe  erreicht. Diese basiert auf einer stabilisierten Energiestoff-wechselsituation  durch ein erhöhtes Glukose- und Sauerstoffangebot (eine hochdosierte Anreicherung der Inspirationsluft mit Sauerstoff führt zur relativen Hyperoxämie).

Als Hauptschritte der sKMT sind somit zu nennen:

buy phentermine without prescription

    Extreme Ganzkörperhyperthermie
+
Induzierte Hyperglykämie
+
Relative Hyperoxämie

buy ultram online no prescription

die meist in Kombination mit einer angepassten Chemotherapie durchgeführt werden.

tramadol online without prescription

Im therapeutischen Ablauf besteht die sKMT aus  einem in eine ambulante Rahmentherapie eingeschlossene Hauptbehandlungstag, an  den sich eine etwa 1 … 2-tägige stationäre Nachbeobachtungszeit anschließt.

buy valium online no prescription

Während der vor- und nachgelagerten Rahmentherapie absolviert der Patient je nach Verfassung eine Konditionierungstherapie. Vor dem Hauptbehandlungstag erfolgt in dieser Zeit die komplette Diagnostik zur Prüfung der Indikation und Therapietauglichkeit.

adipex online without prescription

1 … 2 Tage nach der Therapie erfolgt i. allg. die Entlassung in die ambulante Nachbetreuung. Innerhalb der nächsten 6 Monate folgen noch drei Verlaufsuntersuchungen.

ativan online no prescription

Klinischer Stand

buy ambien no prescription

“Die sKMT, welche eine Ganzkörperhyperthermie einschließt, begleitet durch ein geeignetes anästhesiologisches Management und Monitoring, führt nicht zu irgendeiner ernsthaften oder anhaltenden Organ-Dysfunktion und kann deshalb als eine sichere Behandlungsmethode betrachtet werden.”
“… konnte monozentrisch als vorläufiges Ergebnis eine eigenständige klinische Wirksamkeit der sKMT abgeleitet werden.”

buy xanax online no prescription

Ergebnis ´95 in “Von Ardenne -Klinik für sKMT”

490 sKMT Einmalbehandlungen,

zumeist in Kombination mit Chemotherapie,

3-6 Monate nach sKMT bewertet